Baumkontrolle in Kletterwäldern

Grundsätzlich empfiehlt sich bei der jährlich erforderli- chen Baumkontrolle in Kletterwäldern das regelmäßige Wiederholen einer systematischen Vorgehensweise, bei der alle Baumteile von allen Seiten, unter Zuhilfenahme eines guten Fernglases, eines Sondierstabes, einer Gra- behacke sowie eines Schonhammers, von unten (begin- nend bei den Wurzelanläufen) nach oben (endend am Verzweigungsbild des Kronenmantels) in Augenschein

genommen werden. Mit dieser Vorgehensweise sollte jede Einzelbaumkontrolle in einem Kletterwald begin- nen. Dieser Tipp mag sich trivial anhören. Wer sich je- doch bei jedem einzelnen Baum eines Kletterwaldes an dieses einfache Schema hält, kann sich sicher sein, auch jeden Baum vollumfänglich kontrolliert zu haben, selbst wenn er durch interessierte Kletterwaldbesucher oder in- teressante Naturbeobachtungen (die einem auch in Klet- terwäldern zahlreich […]

 

Der vollständige Artikel ist hier zu finden.


zurück